8 Fakten die Sie über Patente noch nicht wussten

Jeder ist sich in etwa bewusst was ein Patent ist und warum Privatpersonen und Firmen diese anmelden. Allerdings endet hier oft unser Wissen über Patente und deren Hintergrund. Hier sind die 8 interessantesten Fakten die Sie über Patente noch nicht wussten.

1.      Was genau ist ein Patent?

patent idea

Ein Patent ist ein amtlich vergebenes Schutzrecht für eine Erfindung, die einem die exklusive Benutzung und gewerbliche Verwertung gestattet. Dies bedeutet, dass Sie das Recht haben, die Benutzung und Nachahmung Ihrer Erfindung durch andere zu verhindern oder einzuschränken.

2.      Eine Idee kann nicht patentiert werden

Auch wenn dies vielleicht komisch erscheint, so kann eine Idee selber, unter normalen Umständen, nicht patentiert werden. In den meisten Ländern muss Ihre Idee hierfür in ein richtiges Produktdesign entwickelt werden. Zum Beispiel durch das Erstellen eines Prototyps oder durch detaillierte Zeichnungen und Beschreibungen.

3.      Patente sind nicht Länderübergreifend

patent stamp

Es gibt nicht ein zentrales Patentamt für die ganze Welt. Deshalb gilt ein Patent normalerweise nur in dem Land in dem es angemeldet wurde. In anderen Ländern kann Ihre Erfindung weiterhin kopiert und vermarktet werden. Aus diesem Grund werden Patente oft in mehreren Ländern angemeldet.

4.      Es gibt unterschiedliche Patenttypen

Je nach Land gibt es unterschiedliche Patenttypen. In den USA zum Beispiel ist zwischen einem Patent für die technische Entwicklung und einem Patent für das Design zu unterscheiden. In Deutschland gibt es für Erfindungen nur eine Art von Patent aber es lassen sich zudem Gebrauchsmuster, Geschmacksmuster und Marken schützen.

5.      Wer sein Patent als erstes anmeldet gewinnt

Es gibt oft juristische Auseinandersetzungen darüber wer etwas als erstes Erfunden hat. Deshalb arbeiten die meisten Patentämter nach dem System, dass der erste der das Patent anmeldet es auch erhält auch wenn ein anderer die Idee als erstes hatte. Deshalb ist es wichtig ein Patent immer so schnell wie möglich anzumelden.

6.      Patente sind Teuer

expencive

Die Anmeldung und Beibehaltung eines Patents kann recht teuer sein. Durch die Patentrecherche und Aufrechterhaltungsgebühren kommen leicht über die Jahre mehrere Tausend Euro zusammen. Ein europaweites Patent kann noch teurer werden. Zudem müssen Sie möglicherweise einen Patentanwalt beauftragen was zusätzliche Kosten verursacht.

7.      Ein Patent als Wertanlage

Wenn eine Erfindung sehr erfolgreich ist kann der Wert eines Patents rasant steigen. Selbst Patente von unbekannten Firmen werden manchmal mit mehreren Millionen Euro gehandelt. Aber besonders große Technikfirmen wie Apple haben Patente die einen unschätzbaren Wert haben. Ein Patent kann also möglicherweise eine sehr profitable Investition sein.

8.      Patente laufen aus

expired

Man kann seine Erfindung nicht ewig schützen. In Deutschland kann ein Patent normalerweise für maximal 20 Jahre aufrechterhalten werden. Während der ganzen Laufzeit müssen Sie jährlich Gebühren bezahlen um Ihr Patent zu behalten.

Alles in allem, sind Patente sehr kompliziert und die damit verbundenen Regulationen ändern sich ständig. Allerdings sind Sie das Fundament der modernen Wirtschaft, da Sie ein einfaches kopieren von bereits existierenden Produkten verhindern. Haben Sie also eine Erfindung, so sollten Sie diese lieber schnell patentieren.

Das könnte Dich auch interessieren...